Die Google-News als SEO- und PR-Instrument

By: admin

Neben der allgemeinen Google-Suche gewinnen zusehends alternative Verfahren eine Rolle, mit der man indirekt in Googles Top-10-Positionen kommt und damit aufwändige und teuere  SEO-Arbeiten umgeht. Eines dieser Verfahren sind die Google News. Die Google News stehen deutlicher noch als die allgemeine Google-Suche für hochwertige Informationen in den Suchergebnissen. Fachleute und Journalisten als Zielgruppe Internetnutzer, die den aufwändigen Weg des Anklickens einer Vielzahl von Internetseiten mit niedrigem Informationsniveau vermeiden wollen, nutzen die Google-News-Suche, um schneller an hochwertige Informationen zu gelangen. Bei diesen Nutzern ...

Tricks zur Online-Pressearbeit

By: admin

Januar 2013 - Online-Pressearbeit ist heute ein elementarer Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen. Die Präsentation von Unternehmensmeldungen auf einer eigenen Presse-Seite auf der Corporate Site, aber auch auf Presseportalen dienen der Akzeptanz als seriöse Institution, der aktuellen Kommunikation mit den Stakeholdern und nicht zuletzt der Erhöhung der Domain-Autorität der Online-Präsenz. Die wirklichen Stärken entwickelt die Disziplin aber erst in gezielten Aktivitäten. Im Folgenden einige Tipps, wie Sie mit Online-Pressearbeit vermehrt Aufmerksamkeit erregen können. 1. Springen Sie auf aktuelle Themen auf. Ein klassisches ...

Ergebnisse der Umfrage zum Erfolg von Presseportalen in der Pressearbeit

By: admin

. Wir wollten wissen, ob die Eintragung von Pressemitteilungen in Presseportalen, eine Methode der Online-Pressearbeit, tatsächlich erfolgversprechend hinsichtlich des Zustandekommens von Pressekontakten ist. Um auf möglichst einfachem Wege eine Antwort auf unsere Frage zu bekommen, kreierten wir eine Online-Umfrage, die eine einzige Frage an die Befragten richtete: "Wurden Sie aufgrund einer von Ihnen in einem Presseportal eingetragenen Pressemitteilung jemals von einem/r Journalisten/in kontaktiert?" Geantwortet werden konnte nur mit JA oder NEIN. Die Einfachheit der Umfrage hatte neben unserem Wunsch nach einem schnellen, groben Eindruck vor allem den Sinn, psychologische Hindernisse bei den Usern aus dem Weg zu räumen; komplexe Umfragen werden von vielen Nutzern als zu zeitaufwendig empfunden. . Repräsentativität versus Nicht-Repräsentativität der Umfrage Im engeren Sinne handelte es sich bei der Umfrage um eine nicht-repräsentative Studie, da die Auswahl der Teilnehmer nicht zu 100 Prozent nach dem Zufallsprinzip geschah. Die Promotion der Online-Umfrage fand in ...

Unsere Kurzumfrage zum Erfolg von Presseportalen

By: admin

Nutzen Sie auch Online-Presseportale, um mehr Aufmerksamkeit zu erzielen? Die Eintragung von Pressemitteilungen in Presseportale hat verschiedene Vorteile, aber generiert sie auch konkrete Pressekontakte? Das Thema ist zweifellos komplexer, als dass man es mit einer solchen Frage gründlich erfassen könnte.  Der Erfolg von Pressearbeit ist off- und online auch das Ergebnis langfristiger Bemühungen und hängt nicht zuletzt auch von dem publizierenden Unternehmen selber und seinen Themen ab. Wir wollten es uns aber einmal leicht machen und es grobkörnig anvisieren. Unsere Umfrage besteht aus einer einzigen Frage: Haben Sie nach der  Eintragung von einer oder einer Mehrzahl von Pressemitteilungen in eine oder mehrere Presseportale jemals Kontaktversuche seitens der Presse erfahren? Achtung! Die Umfrage wurde Ende Februar 2013 beendet. Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier. Wir  bedanken uns für die Teilnahme. Reimund Noll

Mit Online-PR hohe Kontaktzahlen generieren

By: admin

Mai 2012  -  Die Public Relations - ob off- oder online - gelten im deutschsprachigen Raum oft noch als Disziplin für die reine Image-Verbesserung eines Unternehmens oder Produktes, was für den Nicht-Fachmann einen schwammigen bis psychologischen Klang hat, auf keinen Fall aber nach konkreten Zahlen klingt. Tatsächlich zeigt die PR aber gerade in der Schaffung praktisch umsetzbarer Kontaktzahlen ihre starke Seite.  Im Folgenden beispielhaft zwei Arbeitsfelder der Online-PR, die Online-Pressearbeit und der PR-Text. Schließt man Online-Pressearbeit - eigentlich eine lediglich technisch unterscheidbare Tochter der klassischen Pressearbeit - in die Online-PR mit ein, erschließt sich eine reale Zahl von um die hunderttausend Kontakten, die man über die Nutzung eines professionellen Presse-Portals erreichen kann. Beruht die Pressearbeit auf einem professionellem Konzept, bestehen gute Chancen, dass das Unternehmen bzw. sein Produkt direkt oder über Umwegen besprochen wird. Die Kosten für eine derartige Distribution aber ...

Vorteile klassischer Pressearbeit

By: admin

Oktober 2011 - Allen Fortschritten der Informationstechnologie, Medienforen, Social Media, Presseportalen (die auch wir als günstiges Instrument der Public Relations gerne empfehlen)  zum Trotz bleibt die klassische Pressearbeit der stärkste Teilnehmer innerhalb des Feldes der PR-Kombattanten. Der Grund für die Stärke der "old fashioned" Pressearbeit liegt schlicht darin, dass sie ihre Ansprechpartner, Journalisten bzw. Redaktionen per Push-Medium anspricht, sie kommt zu ihm. Ein Redakteur, der eine Pressemitteilung morgens in seinem Email-Eingang - oder sogar auf seinem Agentur-Ticker - findet, muss sie  nicht in einem von mittlerweile etwa 200 deutschsprachigen Presseportalen oder in anderen Medien recherchieren. Angesichts des hohen Zeitdrucks, dem die Journalisten in der Regel ausgesetzt sind, spielt dieser Aspekt schon als Zeitfaktor eine große Rolle. Warum auch sollte ein Redakteur im Internet langwierig nach interessanten Meldungen suchen, wenn er interessante Themen in seinem Posteingang findet? Noch deutlicher gilt dies für den direktesten Kontakt von ...

Internet-Nutzungsverhalten der Deutschen 2011?

By: admin

Juli 2011 - Die im Februar diesen Jahren durchgeführte und Anfang Juli in ihren Kernaussagen publizierte ARD/ZDF-Onlinestudie 2011 hat weitere Zuwächse bei der Internetnutzung der Deutschen festgestellt. Danach seien nach 69,4 Prozent im Jahre 2010 dieses Jahr 73,3 Prozent Deutsche online. Konkret nutzen damit 2,7 M illionen mehr Deutsche das Internet. Vor allem die Über-60-Jährigen hätten sich dem Medium neu erschlossen. 34,5 Prozent der Deutschen dieser Altersklasse sei nunmehr online. Dem entspräche eine Steigerung von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Eine weiterer Steigerung habe außerdem der Anteil der weiblichen gegenüber den männlichen Nutzern erfahren. 68,5 Prozent und damit plus 8 Prozent der Frauen nutzen das Internet im Vergleich zu 78,3 und plus 4 Prozent der Männer. Die Gesamtstudie wird im August in der Zeitschrift „Media Perspektiven“ veröffentlicht und ist außerdem ab demselben Monat unter www.ard-zdf-onlinestudie.de einsehbar. Die ARD/ZDF-Onlinestudie wird seit ...

Erreichen englischsprachige Websites die globale Zielgruppe?

By: admin

Juni 2011 - Obwohl sich viele Internetpräsentationen im Prinzip an ein weltweites Publikum richten, schränken sie ihren Content sprachlich und damit ihre Zielgruppen deutlich ein. Reicht neben der deutschen eine englische Version der Website, um "globale Kunden" zu erreichen? Zur Frage, wieweit die Bewohner der verschiedenen Länder Englisch beherrschen bzw. im Internet verwenden, existieren kaum erstzunehmende Statistiken. Diesen Punkt werden wir hier  in einem kleinen Exkurs verfolgen. Wir werfen einen ersten Blick auf die Weltregion, die durch die Geschehnisse in Fukushima in unseren Blickwinkel gerückt ist:  Südostasien. Die Region repräsentiert die verschiedensten Arten, auf welche Weise das Englische als Sprache fungiert, als erlernte Fremdsprache, als dialektal gefärbte Muttersprache und als Kreolensprache auf Basis des Englischen. Die Grundlage für die generelle Verbreitung der verschiedenen Varietäten des Englischen ist die wirtschaftspolitische Dominanz Englands und der USA in den vergangenen Dekaden. Bezüglich der Details haben ...

Social Media - Kongresse und Tagungen 2011

By: admin

April 2011 - Angesichts der steigenden Relevanz der Social Media für die Online-PR rücken für Professionelle und Interessierte die Branchentreffen verstärkt in den Blickpunkt. Deshalb im Folgenden einige Termine, die sich zumindest partiell mit dem Thema Social Media beschäftigen, für den deutschsprachigen Raum. 15.-16. Februar Social Media Conference Hamburg Atlantic Kempinski, Hamburg 03. März E-Day 2011 Handelskammer Österreich, Wien 11. März Fachgespräch: Social Media für die Bürgergesellschaft CCCD – Centrum für Corporate Citizenship Deutschland 25.-26. März stARTcamp Dresden Goethe Institut, Dresden 05-06. April EHI PR Kongress 2011 - Schwerpunkt Thema Social Media Köln 08.-09. April taz.lab 2011 Haus der Kulturen der Welt, Berlin 13. – 15. April Re:publica Friedrichstadtpalast, Berlin 14.-16. April Civilmedia Salzburg 16./17. April re:campaign Berlin 03.-04. Mai Effizienter Staat - Erfolgsfaktor Strategie – Verwaltungstransformation in einer vernetzten Welt Berlin 05.-06. Mai CeDEM11 Conference for E-Democracy and Open Government Donau Universität Krems 14.-15. Mai mobilecamp Dresden Informatikfakultät, TU Dresden 16. Mai Email-Expo 2011 Messegelände Frankfurt am Main 17. Mai NEXT Station, Berlin 21.-22. Mai 1. Barcamp Oldenburg Kulturzentrum PFL, Oldenburg 26. Mai Virtual Goods Summit Berlin, Kalkscheune 30. Mai - 01.Juni webinale 2011 MARTITIM proArte Hotel Berlin 07.-09. Juni Deutschen Kinder- und ...